Wußten Sie schon, dass .....?

 

...dass Medikamente wie z. B. Statine, die die eigene Cholesterinproduktion im Körper senken als Nebenwirkungen Libido-Probleme (Impotenz, Orgasmusschäche) verursachen können? Statine retten Leben - sie verringern das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall - da sie die Ablagerungsintensität in den Gefäßen verringern -  das sei vorausgesagt. Es ist abzuwägen, ob die Sexualhormone das Risiko wert sind. Man(n) sollte die evtl. Nebenwirkung jedoch kennen. Das hängt mit der Herstellung des Sexualhormons Testosteron aus Cholesterin zusammen, das weiter verarbeitet wird zu Östrogen. Bei geringerer Produktion des Ausgangsstoffes Cholesterin wird auch der Endstoff Sexualhormon weniger im Körper hergestellt. Erfahrungsgemäß relativieren sich die Nebenwirkungen bei Reduzierung der Dosis der Statine pro Tag. Beipack-Zettel Atorvastatin-ratiopharm-Packung gültig bis 12/2019

 

...dass sehr viele Menschen, vom falschen Tragen der schweren Taschen mit den Haltegurten über der Schulter/am Hals entlang sich schädigen. Der Halsnerv Nervus Seratus wird je nach Verletzung besonderer Behandlung bedürfen.  Auswirkungen dieser Nerv-Reizungen bzw. -verletzungen sind Verspannungen der Halsregion, Schmerzen der korrespondierenden Muskeln, falsche Sitzhaltung bis hin zur Rückbildung des Halteapparates der Schulter (Muskel Seratus). Der Name "Engelsflügel" entsteht, wenn das Schulterblatt vom Muskel Seratus nicht mehr gehalten werden kann und eine Fehlstellung einnimmt / vom Rücken absteht. Besonders betroffen sind Kinder und Jugendliche, die ihre Taschentragegurte am Hals tragen. Sogar beim Wechsel der Trageseiten können Beschwerden dann beidseitig auftreten. 

Empfohlen wird vom Experten des rbb praxis teams Dr. Josef Ramsbacher sofortige Physiotherapie sowie z. B. das Benutzen eines Rucksackes bzw. andere Alternativen (z. B. Rollwagen/Rentnerporsche). Weitere Auswirkungen durch die teilweise sehr schmerzintensiven Beschwerden können auch Konzentrations- und Schlafstörungen sein. (quelle 26.2.2018 rbb fernsehen) 

 

...dass die Fähigkeiten der "wissenden Hände der Hebammen" mehr und mehr verloren geht? Wenn Sie an Stromausfall denken und zu den Höchstleistungen der menschlichen Hände ein Beispiel wollen:  betrachten Sie die Mammographie,ca. 50% sind per Röntgen zu erkennen, ca. 70% im UltraSchall, aber: bis zu 100% an Knoten und Veränderungen in der Brust durch geschulte Menschen bzw. ihre sensiblen Hände! Brustkrebszentrum Heidelberg 2017

Es wurde berichtet, dass Hebammen (unter bestimmten Voraussetzungen) z.B. durch Hand-Habungen  von außen eine Drehung der Babys im Mutterleib auslösen und somit den normalne Geburtsvorgang retten konnten.

Durch eine Überweisung von 1€ pro Person/pro Jahr durch angesprochene Bürger könnte der Verband der Hebammen- wenn viele in Deutschland mitmachen - enorm viele Hebammen-Stellen retten, indem die unsagbar hohen Versicherungspauschalen übernommen werden können, die die sensible Arbeit durch Existenzangst und Insolvenz blockiert. 
(Hier ist die Öffentlichkeitsarbeit des Hebammenverbandes aufgerufen Konto-Nrn und Sammlungen zu plazieren. Die Zeitspanne bis Ostern als "Resurrection time" wäre eine gute Chance! Anm. d. Verf. 2018).

 

...dass Sie als Rentner mit Grundsicherung "Renovierungshilfen" beim Sozialamt beantragen können? Es wird geprüft (mit Besuch vorOrt) welche Hilfen genehmigt werden können. Hilfreich ist es, wenn es im Mietvertrag steht, aber auch im Eigenheim wohnende können es versuchen.... Gerade bei gesundheitlichen Problemen kann nach Klärung des Auftragsrahmen dann ein Helferteam (mit Rechnung!) beauftragt werden (Grundsicherung Hessen 2018).

 

...dass Rentner und Pflegebedürftige einige ihrer Krankheits-/ und Gesundheitseinkäufe für die Berechnung eines Ausgleiches beim Finanzamt einbringen können? Sie können als steuerpflichtiger Rentner Ihre Kosten für selbstbezahlte Behandlungen als außerordnerntliche Belastungen in der Steuererklärung zum Finanzamt geltend machen! Für die gesetzlichen Zuzahlungen in der Apotheke erhalten Sie Belege. TIPP: Alle aufbewahren: Die BARMER z. B. erlaubt das Sammeln von Belegen zum Ausgleich der Zuzahlungen bei chronisch Kranken bis zu drei Jahre rückwirkend.    

 

...dass professionelle Zahnreinigung Leben retten kann? Dies ist laut dem Zahnarzt im nano Bericht vom 4.4.2017 nachweislich zu belegen. Besonders auffallend oft kommt es in Pflegeheimen zu Lungenentzündungen, Herz-Kreislauf-Beschwerden und zu Komplikationen bei der Einstellung der Diabetes-Werte (Zuckerspiegel im Blut). Hier sei zu beachten, dass die Ablagerungen an den Zähnen sowie die Rückstände in den Backentaschen hoch gefährliche Bakterien beherbergen können. Auch tägliche Zahnputz-Einheiten können die professionelle Zahnreinigung nicht ersetzen, so der Dozent und Zahnarzt, der andere Zahnärzte in ganz Deutschland schult. Sie werden unterrichtet Pflegekräfte weiterzubilden, die dem Arzt vor- und nacharbeiten sollen, denn ohne diese extra kooperative Weiterbildung sei eine wirksame Behandlung bzw. positive Entwicklung der Mundgesundheit nicht möglich. Die Paradontitis (Zahnentzündung) soll sogar einen negativen Einfluss auf die Entzündungswerte im Körper bzw. die Demenzentwicklung haben. Gerade mal 24% der Pflegeheime in Deutschland sollen laut nano-Bericht einen Kooperationsvertrag mit den Krankenkassen bzw. entsprechenden Ärzten haben. 

Da wundert es einen ebenso, dass die Krankenkassen (die zur Zeit Miliardenüberschüsse haben) diese wichtige Behandlung nicht als Regelbehandlung übernehmen, selbst wenn es ärztlich notwendig wäre, denn die Folgekosten belaufen sich auf weit mehr - laut Schätzung des Experten des Gesundheitssystems Gerd Glaeske -.

Da sollte man schon mal nachfragen, welches Pflegeheim solchen Service anbietet bevor man eine Stange Geld in die Unterbringung investiert.....(Anm. d. Verf.).

 

 

...dass "Transfette" (vom Körper mit der Nahrung aufgenommene Fette) sich im Verlaufe der Verdauung "umwandeln". Sie können dabei in den Blutgefäßen Ablagerungen bilden, die (bei täglicher Aufnahme von ungefähr 5g) einem vergleichbar täglichen Einfluß von ca. 10 gerauchten Zigaretten entspricht. Dies belegen die Mainzer Wissenschaftler (berichtet in der Sendung "nano" vom 21.02.2017) mit entsprechenden Experimenten an Mäusen. Diese Transfette sind zu finden u.a. in Chips, Pommes frites, Fertigsuppen und -saucen sowie in manchen Fertiggerichten. Dabei sind diese Transfette in den USA in der Verarbeitung verboten, Dänemark hat eine 2% Begrenzung in den Produkten. Deutschland dagegen hat weder ein Verbot, noch eine Höchstmengenbegrenzung; Nicht einmal eine Kennzeichnungspflicht....Es gibt noch viel zu tun, denn die Auswirkungen sind Herz-Kreislauf-Beschwerden bis zum Herzinfarkt, Schlaganfall und andere gesundheitliche Belastungen, die mit verschlossenen Blutgefäßen einhergehen.

 

...dass Sie die Neuheiten in Bezug auf HartzIV gebündelt nachlesen können? Auf den Websiten von sozialhilfe24.de/hartz-4-alg-2/  Suchen Sie intensiv, es wird viel Information für 2017 angeboten. Rollen Sie den Curser von oben bis ganz nach unten und finden Sie die neuen Hinweise, um besser Bescheid zu wissen! Gutes Gelingen!

 

 

...dass die Kollegen der Infektionswissenschaften mittlerweile  Zusammenhänge von Infektionskrankheit mit verschiedenen anderen Krankheiten z. B. Rheuma nachgewiesen haben. Hier haben Patienten Schmerzen in einem Körperteil angegeben (z. B. Attakcken in Armen, Beinen, Füßen), obwohl die Rheumawerte dies nicht belegen konnten. Darauf hin konnten Ärzte und Wissenschaftler in der Regel mit einem Test (z.B. Agar-Agar-Test =Nährbodenlösung in einer "Petri-schale" ) nachweisen, dass eine Infektion vorliegt (welche Infektion vorliegt bedarf weiterer Tests...). Probe-Streifen von Zunge, Nase oder intimer Schleimhaut, die ins Labor geschickt werden, reichen in der Regel aus. Infektionsursachen können von "zu altem - infektiösen - Käse gegessen" über "beim Duschen im Sommer infiziertes Wasser aus der infizierten Leitung -oder aus dem Binnensee- in dem Mund bekommen" bis hin zu "Multiresistente Keime von der Gurke" sein. Quelle Dt. Zentrum für Infektionsforschung DZIF -sowie Studien aus den USA zu Krankheits-Symtomen der Geschlechter bei gleichen Krankheiten-. 
Die richtigen Antibiotika-Sorten (inkl. Dosis der gängisten 12verwendeten Präparate) für die Behandlung zu ergründen, gehört allerdings noch nicht zu den Stärken des deutschen Gesundheits-systems. -Anm. d. Verfass.-

 

...dass das Umrechnung von ausländischer Währung besser im Heimatland das heißt in dem Land passieren sollte, indem die Person wohnt und die ausgezahlte Währung "bezahlen muß". Ansonsten drohen bis zu 12% Gebühren! Gerade bei Geldautomaten im Ausland sollten sie die "Sofort-Umrechnung" auf keinen Fall nutzen! Quelle ARD Videotext vom 18.Mai2016 S. 518

 

...dass pünktlich zur Reisezeit im Frühjahr die Billigflieger und ihre Kundenfreundlichkeit untersucht wurden. Jonas Swarenski aus Potsdam, Anwalt und Vertreter von geschädigten Fluggästen in Deutschland über "Flightright" (Flugrecht) äußerte sich besorgt über das generelle Abwiegeln von Flugrechten der Billigflieger-Linien. Hier sei markantes Fehlverhalten festzustellen. Z. B. sollen Passagiere unterschreiben, dass bei jeglichem Unfall alle Folgekosten vom Passagier alleine getragen werden - oder auch die Preisgestaltung des Gepäckes sei nicht transparent. Jedes Gespäck - außer Handgepäck - kostet das drei oder vierfache des erwarteten Preises.  Verspätungen - auch über 3 Stunden würden von Ryanair und auch von anderen Linien in der Regel nicht ohne anwaltliche Hilfe vergütet. Kleingedrucktes auch im WWW lesen!
Quelle ARD Videotext vom 18.Mai16- S. 529

 

 

...dass Sie sich über einen Anwalt schützen können? Bei Fragen zu "Zeugenaussage" sollte nicht jeder Angeklagte Ihre Adresse kennen. Die Personen, die der Polizei direkt Auskunft erteilen, sollten wissen, dass der Anwalt der "Gegenseite" alle privaten Daten der Polizei über Sie einsehen kann (Name Adresse Alter). Der Angeklagte wiederum darf in die Unterlagen seines Anwaltes Einsicht nehmen. Sie können diese Situation entschärfen, indem Sie der Polizei sagen, dass Sie nur über eine anwaltliche Vertretung "aussagen". In diesem Falle wird der Name und die Adresse des Anwaltes vermerkt... Dies ist keine Verweigerung, sondern ein Bürgerrecht, das Ihnen Schutz vor eventueller Rache und Vergeltung des Angeklagten bietet. Alles Gute für Ihre Gesundheit!

 

...dass Sie als Mitarbeiter in einem Unternehmen / aber auch als "freier Mitarbeiter" ein Anrecht haben auf einen "sicheren Arbeitsplatz"? Dies bezieht sich auf die verpflichtende Unfallversicherung des Arbeitgebers für den Arbeitnehmer. Sie beinhaltet u.a. eine "regelmäßige Überprüfung" Ihrer Arbeitsbedingungen. Der Grundsatz lautet: Die Arbeit soll so organisiert und ausgelegt sein, dass der Prozess des Arbeitens für den Arbeitenden a) keine Gefahren darstellt und b) gesundheitlichen Störungen vorbeugt." / Prävention auf dem Arbeits-platz (Quelle: Arbeitsunfall und Berufskrankheit in Schönberger/Mertens/Valentin, Berlin 2010

 

...dass die Gesundheitswissenschaft seit Anfang 2015 von Glukose-Zucker als Körpergift spricht? Quelle: Die Zuckerlüge US-Filmbeitrag ARTE 27.10.2015 dt. Übersetzer Ulrich Blumenbach

 

...dass Menschen in den Städten mit vielen Dieselfahrzeugen eine erhebliche Belastung ihrer Gesundheit durch Feinstaub-Abgase (hochgradig krebserregend) erleiden? Prof. Ferdinand Dudenhöfer, Professur für Autowirtschaft Uni Duisburg/Essen bezeichnet die extreme SUW-Autokaufsituation als tragisch, denn es sind die "größten Dreckschleudern", die es auf dem Markt gibt (ca.1/3 der Fahrzeuge in Städten SUWmäßig). Umweltbewußtes Fahren sieht anders aus. So wurde festgestellt, dass die Dieselfahrzeuge 7-25mal schmutziger im Abgasbereich sind als erlaubt! Quelle: plusminus vom 17.Sep.2015

 

...dass es immer mehr Menschen gibt, die ihr Elektro-Kleingeräte nicht bei jeder kleinigkeit neu kaufen wollen? Es gibt jetzt regelmäßig in fast allen größeren Städten die "Reparatur-Meetings". Unter Anleitung bzw. Hilfestellungen wird das eigene Gerät repariert und "eingeschätzt". Fragen Sie Ihre Verbraucherzentrale in Ihrer Nähe!

In Wiesbaden ist jeder 4. Samstag im Monat Treffpunkt UMWELTLADEN Kontakt: https://repaircafe4all.de/

 

... dass viele Sonnenmittel einen von der EU (Richtlinien für Nano-Artikel) verbotenen Inhaltsstoff enthalten? Titan Dioxid in Nanoartikeln. Es hilft bei der Verteilung des Gels oder der Sonnenmilch auf der Haut. Das wars auch schon. Dr. Wolfgang Kreyling München warnt vor Eindringen und nicht erforschten Nebenwirkungen. Ebenfalls Dr. Robert Salmon warnt vor evtl. Gesundheitsrisiken. Axel Singhofen Grüner im Europaparlament kann die Untätigkeit der Behörden in Bezug auf die "Nano-Form" nicht begreifen.

 

...dass es einen Technologie Scout gibt?! Name Patrick Bröker - er hilft Unternehmungen die richtigen Leute zufinden sowie die entsprechende Technolgie im jeweiligen Bereich. Wichtig bei Gründungen. Uni Potsdam ist Kontaktadresse. Nano Sendung vom 22.07.15

 

... Zecken in der Waschmaschine bis 40°C überleben?! Erst aufwärts ab 60°C Hitze kann mann/frau sicher sein, dass den Plagegeistern der Gar ausgemacht wurde. Nano-Senung vom 22. Juli 2015 Besonders erfolgreich bei der Tötung von Zecken war der Trockner. 

Es gibt auch einen neuen sehr wirkungsvollen Zeckenentferner - er sieht aus, wie eine Näheinfädel-Hilfe. Die Metallschlaufe kommt über die Zecke und wird sanft wie auch effektiv entfernt. Bitte im Internet schauen - unter "Zecken entfernen" sowie "Franz Josef Leis Firma Novatech" Die Anwendung geht nach Video-Beispiel leicht und lohnt sich besonders für alle Spaziergänger im Wald und auf der Wiese!

 

...im gemeinsamen Experten-Talk in WestArt am 7.12.2014 hat Politikwissenschaftlerin Claudia Pinl bestätigt, dass das Ehrenamt in Deutschland "ausverkauft" wird. Immer mehr Tätigkeiten, die der Fürsorge der Kommune oder des Bundes unterliegen werden "ausgegliedert" und Menschen überlassen, die sich "genötigt fühlen" hier und dort tätig zu werden; ein Beispiel sei ein Betreiben eines Schwimmbades für die Bürger oder Betreuung von Alten und Kranken; Flüchtlingsarbeit, welche eine Arbeit für ausgebildete Sozialarbeiter ist, sei den Menschen überlassen, die sich "verantwortlich" fühlen. Dies sei eine (Zitat:) "Allgemeine Entwicklung". Gegenüber den Anwesenden wurde auch von Prof. Annette Zimmer für Sozialpolitik (Uni Münster) unterstrichen, dass diese "neue" Entwicklung einer Balance zugeführt werden muss, die aus bürgerlichem Engangment und verantwortungsvoller Wahrnehmung der öffentlichen Beauftragten und ihrer Aufgaben bestehe.

 

...das Bundesarbeitsgericht in Erfurt (BAG) die Arbeitskraft und Rechte von Pflegekräften gestärkt hat. Der Bereitschaftsdienst in der Pflege ist im gleichen Maß zu bewerten und zu bezahlen wie die Vollzeitarbeit. Es liegt eine Zuweisung an einem bestimmten Ort zu sein und unter bestimmtent Bedingungen für den aktuten Arbeitseinsatz da zu sein. Dies sei mit dem gleichen Stundensatz zu bezahlen - also: Bereitschaftsdienst ist Arbeitszeit, die bezahlt werden muss! quelle:ARD Text 22.11.14 Seite 515

 

...die Jacobs-University in Bremen mit Prof. Koschinsky unser Trinkwasser nach Uran untersucht hat. Uran ist wie Cadmium ein toxisches Schwermetall, das heißt hochgradig giftig in geringsten Mengen. Es sind enorme Werte von Uran im Boden in den Regionen aufgetaucht, in denen auf den Feldern mit Phosphat-Dünger gedüngt wurde. Im Fernsehbericht auf ARD-alpha am 13.Aug.2014 "Gefährliches Wasser" wurde ausserdem noch erwähnt, dass sowohl der Bauernverband Deutschland als auch die Bundesregierung mit Verbraucherschutzministerin Aigner keinen Handlungsbedarf sehen: Begründung: "Der wissenschaftliche Beirat (wer immer das auch ist....) sehe keine Bedrohung durch den Phosphat-Dünger". 

Frau Ministerin Aigner wollte keine persönliche Stellungnahme vor der Kamera abgeben.... Uran ist im menschlichen Körper (vielfach erhöhter Aufnahmeumfang von Uran bei Kindern!) dafür bekannt, dass es Nierenkrebs und Nierenversagen verursacht. Es behindert Knochenaufbau und beschädigt das Immunsystem mit Langzeitwirkung, da Schwermetalle vom menschlichen Körper nicht abgebaut werden können.....

Es sterben also keine Menschen wegen fehlender (nicht gespendeter) Organe, sondern wegen fehlender Verantwortungsbereitschaft der Ministeriumsplatz-Inhaber/innen. Es gilt die Ursachen der Gesundheitsschädigungen zu beseitigen bzw. zu verhindern!

Das Versagen der Nieren ist bei der Organ-Bedürftigen-Gruppe die am höchsten betroffene Gruppe der Transplantations-Anwärter.

Für Uran gibt es in der Wirtschaft bisher (trotz Forderung) keine Deklarationspflicht, das heißt: es muss auf keiner verkauften Verpackung von Dünger oder auch Trinkwasser stehen, dass Uran enthalten ist!!! Die meisten Bauern wissen nicht mal, was sie da an Inhaltsstoffen auf die Felder streuen. Und auch im gemeinen Phospat-Dünger aus dem Selbstheimwerker-Bedarf für den Otto-Normalverbraucher -Rasen ist Uran nachgewiesen worden (Jacoby-Universität 2014).

 

 

Professor Hans Hat in der Universität Bochum an der Entdeckung von Heilungsmechanismen der Haut arbeitet. Er hat bisher herausgefunden, dass es etwa  20 Rezeptoren (mindestens) für "Sandelholz" gibt. Dieses begleitet die Haut u.a. auf ihren Heilungsprozessen. Prof. Hat sieht in den Rezeptoren eine angelegte, das heißt von der stammesgeschichtlichen Entwicklung des Menschen her, eine reaktive Verbindung mit Duft- und Geruchsstoffen, wie z. B. Sandelholz.

Er erwähnt in seiner Radio-Vorstellung vom 13. Juli in HR2, dass die Haut mit ihren Rezeptoren in den Zellgefügen auf die in Salbe und ätherischen Ölen vorzufindenden Duftstoffe mit verstärkter gutartiger Hautaufbauaktion reagiert.
Es wird betont, das bereits eine geringe Menge von Sandelholz in einer Salbe (drogeriemarkt-erhältlich) ausreicht, um die gewünschte Reaktion zu erhalten. Keine Anwendung in der Wunde nur um Hautpartie der Wunde herum verteilt! Die Stoffe, die hilfreich sind, würden dann einwandern......

Auch wurde darauf hingewiesen, dass eine "Einnahme per Lunge" also Räucherstäbchen dafür  n i c h t  in Frage kommen, weil a) zu konzentriert und b) nicht körperregional genug angebracht - hier keinerlei belegten guten Einfluß bisher aufweist.

...dass in einer Studie festgestellt wurde, dass Menschen mit "Glauben" schneller gesund werden?! Quelle Asendorpf; Fachbuch "Psychologie der Persönlichkeit", 2004, 4. Auflage

 

 

...dass die Bundesregierung die Information über die Wasserqualität in der Aufbereitung erhalten hat und nun Berlin als unabhängige Stadt mit Frankreich über die notwendigen Schritte diskutiert? Hintergrund sind die Gefahren von Aluminium, die bei dem jetzigen Verfahrensablauf noch für die Bevölkerung bestehen. Quelle TV rbb-Nachrichten  22.04.2014 (siehe auch unten).

 

... dass Rentner seit dem Datum 01.05.2017 keine Beschränkung des Zuverdienstes mehr haben. Es wird dann ohne Einbußen möglich sein, den Zuverdienst zu behalten? Allerdings ist die steuerliche Berücksichtigung des Verdienstes noch vorhanden. Quelle: Herr Elbert, Dt. Rentenversicherung 2. April 2014/Mai 2018

 

 

...dass Sie meistens nachweisen können, dass Sie die MRSA und Co. Keime im Krankenhaus erhalten haben, wenn Sie vor Einlieferung selber einen Keimtest (nicht mehr als 4 wochen alt) in einem freien unabhängigen Labor (per Nasenschleimhaut) gemacht haben. Dieser Beleg erhöht vor Gericht erheblich die Chance als Grundlage für Ihren Schaden-Ausgleich anerkannt zu werden! Test-Kosten ca. 100 Euro (Labor-Info Wiesbaden).

Sollten Sie selber Träger sein, wenden Sie sich bitte an Hausarzt und Haut-Facharzt! Wir empfehlen den Krankenhausaufenthalt zu verschieben bis nach der Behandlung der Hautregion mit der Keim-Belastung!- Empfehlung des Gesundheitsteams -

 

 

....dass Glyphosat - ein Pestizid, also ein Mittel gegen Unkraut ist, - dass auf den Feldern eingesetzt wird, im in den Getreide-Vorräten der Bauern landet und somit in unserem Brot vorhanden ist!

Dieses Mittel gegen Unkraut läßt unerwünschte Mitwuchs-Gräser verdorren und die Saat angeblich schneller trocknen.

Glyphosat ist neben anderen verwendeten Pestiziden in der Landwirtschaft in Deutschland und Frankreich  üblich und steht in Verdacht in bestimmter Konzentration Parkinson und andere Nervenkrankheiten auszulösen!

Hier sind sowohl Verbraucher als auch Landwirte gefragt, die Zusammenhänge zwischen den Firmen-Gewinnen und den "Unbedenklichkeitserklärungen" der EU-Entscheidungsgremien genau zu hinterfragen. Nicht das erste Mal sind hier Höchstwerte für Rückstände von Glyphosat in Lebensmitteln bei der Europäische Behörde für Lebensmittel-Sicherheit EFSA nach Finanzierungen von Studien der "Verkäufer"! hochgesetzt worden, z. B. in Linsen von 0,1 mg auf 10 mg in Soja sogar von 0,1mg auf 20 mg.

Eine Lobbyverflechtung unter den Konzern-Großverdiener wird vom  Mitarbeiter der Grünen, Martin Häusling als sehr wahrscheinlich angenommen.

Der schwarze Peter wird dabei von den Herstellern an die Bauern weitergegeben, die dazu in der Masse keine Aussagen machen. Nur vereinzelt bereichtet ein Bauer, es geht auch ohne viele Pestizide!(Quelle Phoenix-Sender 28Jan14 - "Das tägliche Gift")

 

 

... dass Aluminium ein Nervengift ist (und im natürlichen Körper aller Lebewesen           n i c h t  vorkommt, das in fast jedem Deoroller vorkommt und schädlich für den Stoffwechsel sein kann? Quelle Dr. Broichmann, Wiesbaden). Ebenso, dass Alu-Aufnahme über Deo oder Trinkwasser über die Jahre im Verdacht steht, MS Multiple Sklerose auszulösen, Fibromyalgie zu verstärken und andere störende Einflüsse auf die Gesundheit ausübt wie z. B. vermutete Wechselwirkungen mit benötigten Spurenelementen? Diese sind dann gebunden und stehen nicht mehr zu Verfügung.

 

...dass Herzpatienten, die ASS oder andere Bluthemmer nehmen kein Johannisbeerkraut-Tee trinken sollen? Das Johannisbeerkraut hebt die Wirkung des Bluthemmers teilweise auf und erhöht somit das Thrombose-Risiko? (Quelle WISO Juli 2013)

 

... dass auch Ärzte und Apotheker nicht immer automatisch über gesundheitsrelevante Wechselwirkungen von Medikamenten Bescheid wissen? Fragen Sie trotzdem oder gerade weil die Gefragten dann in ihrer Pflicht stehen, sich weiter zu bilden (Quelle WISO Juli 2013).

 

... dass eine Studie auf den Zusammenhang von Schuppenflechte und eine Unterart des Rheuma gefunden hat (Quelle ARD Videotext Juni 2013)?

... dass Entzündungen im Körper (über Infektionen oder auch Autoimmun, d. h. aus dem eigenen Stoffwechsel entstehend) dafür verantwortlich gemacht werden, dass im Menschen Auswirkungen wie Demenz, Entstehen von verschiedenen Krebsarten sowie viele Rheumaarten auftauchen? Quelle TV Bericht "neues aus der medizin" Juli 2013

Einfache Entzündungshemmer sind bereits hilfreich zur Prophylaxe = Vorbeugung.

 

 

....dass in der ARD Video-Text-Datei die USA hinweisen auf "Killerkeime" (Textseite 537). Der Hintergrund wird hier nicht speziell angegeben. Dennoch ist aufgrund der vielen Überschwemmungen die Zuordnung nicht so schwierig wie gedacht. Die Zahl der Menschen, die durch Hurricane und/oder Regenkatastrophen mit Schmutz- und Kadaverwasser in Verbindung kommen steigt, sowohl in den USA als auch in Deutschland und anderswo. Es reichen auch in großoen Wassermassen "mit Tierkadavern, die infiziert sind" kurze Aufenthaltszeiten, damit sich ein Mensch ebenfalls infizieren kann. Diese Keime/Bakterien sind hartnäckig, nicht leicht zu finden, da sie ein Tarnvorrichtung im Körper aktivieren und sie vermehren sich sehr schnell.

Die Sendung "Abenteuer Diagnose" im öffentlich rechtlichen Fernsehen hat bereits über einen solchen Fall berichtet. Hier fiel der Ehemann bei einem Betriebsausflug aus dem Schlauchboot (in einen See). Er war nur kurz im Wasser (wenige Minuten), sah etwas weiter weg einen "Körper" schwimmen, konnte jedoch nichts genaues erkennen und nahm es nicht weiter ernst....

Diese Einstellung hätte ihn fast das Leben gekostet, denn die Ärzte im Krankenhaus waren - nicht wie der Arzt der gerade in Urlaub war - nicht vertraut mit den Symtomen dieser speziellen Keime und so konnte er erst gerettet werden (und in letzter Minute!) als der entsprechende Arzt berichtete, dass er diese Symptome kenne und in seinen 27 Jahren als praktizierender Arzt diese Erkrankung/Infektion erst 3 Mal live also vor seiner Nase mitbekommen habe. Alle anderen Ärzte im Krankenhaus waren zu jung für dieses Erkrankungs- bzw. Erscheinungsbild in Blut und Körper. Die vorhergehende Suche blieb vergeblich, weil die entsprechenden Suchkriterien sehr speziell sein müssen. Bald darauf wurde die eingeschickte Probe wie vermutet, diesen Keimen zugeordnet. Es stellte sich heraus, dass das tote Tier ein toter Biber/Nagetier war und durch seine Fäkalien die entsprechend totbringenden Keime ausschied.

Also: Vorsicht vor Brackwasser - abgestandenes Wasser in Seen und Seitenarmen von Flüssen. Kleinste Verletzungen an Füßen oder an der Beinhaut ist eine Eintrittsstelle für diese Art von Keimen. Gerade in Hochwassergebieten sollten sich Menschen, die Fieber bekommen und/oder sich schlecht fühlen hierzu untersuchen lassen!

Was tun? Gehen Sie mit einem Zeugen zum Arzt. Verweigert dieser eine entsprechende Laboruntersuchung rufen Sie bitte sofort den Notarzt - egal wo Sie sind. Es kann um Ihr Leben gehen, dass hier auf dem Spiel steht! Kleiner Tipp - Bei jedem Schwächeanfall, der nicht geklärt ist, wird der Notarzt Sie mitnehmen. Geben Sie diesen Verdacht auf jeden Fall nur unter Zeugen im Krankenhaus an! Eine Verschleppung dieser Krankheitsursache (durch Keime oder Viren!) kann für Sie Monate der Berufsunfähigkeit bedeuten! Hier braucht es sofort die anwaltliche Beratung!

 

.....dass die Bundesregierung  Pressestelle hat Anfang 2013 eine Vereinbarung veröffentlich hat (Videotext ARD sowie Internet Januar 2013), nach der die jeweiligen Arbeitsämter die Umschulung und Fortbildung von Pflegekräften und Pflegehelfern unterstützen sollen. Diese Vereinbarung kann bei Interesse für diese Aus- oder Weiterbildung als Grundlage gesehen werden die Arbeitsämter / Jobcenter auf einen Bildungsgutschein für einen Kurs zum Pflegehelfer/in und Alltagsbegleiter/in nach § 87b -Demenzbegleitung- anzusprechen. (Bestehen Sie auf eine schriftliche Ablehnung! falls erhalten - dann kann man dagegen argumentieren!)

 

..... dass die Angehörigen und befreundeten Besucher in den Pflegeheimen eine Menge bewirken können? Ein Besuch kann sehr viel verbessern! Ihr Besuch und eine Rückmeldung an das Pflegeteam werden in der Regel ernst genommen! Auch wenn Veränderungen etwas dauern können....(Sozialarbeiter und Dozent Herr Claus Fussek)2013/2018